Home
Über mich
Rückblick 2007
Meine Frettis
Frettchensteckbrief
ERSTE HILFE
Kontakt
Links
Mein Gästebuch
 

Frettchensteckbrief

"

.

 



                        Auf dieser Seite findet Ihr wissenswertes über
                  die Anathomie und die Ernährung von Frettchen
                  Auch werden hier Tierärzte im Raum Wien
                  genannt,die gute Kenntnisse in der Diagnose und
                  Behandlung von Frettchen vorweisen können.



                                                                                           
                             Das ist ein Frettchen !!  
                             (Mustela putorius furo)                                 

  

                                                            Schlumpfi-Beisfinger *gg*    
 
                    

 

  1.) Knöchernes Schädeldach                  18.) Handwurzelknochen
    2.) Zungenbeinapparat                           19.) Elfter Handwurzelknochen
  3.) Kehlkopf                                            20.) Mittelhandwurzelknochen
    4.) Sieben Halswirbel                             21.) Weichenbein
  5.) Rückrad                                             22.) Hüfte
    6.) Schulterblatt                                     23.) Schambein
  7.) Fünfzehn Brustwirbel                         24.) Oberschenkelknochen
    8.) Fünf Lendenwirbel                            25.) Kniescheibe
  9.) Drei Kreuzbeinwirbel                         26.) Sesambein
  10.) Achzehn Rutenwirbel                         27.) Schienenbein
 11.) Erste Rippe                                       28.) Wadenbein
  12.) Hangriff                                              29.) Fußwurzelknochen
 13:) Brustbein                                          30.) Fersenbein
  14.) Schwertfortsatz des Brustbeines          31.) Mittelfußwurzelknochen
 15.) Oberarmknochen                              32.) Sprungbein
  16.) Speiche                                             33.) Penisknochen
 17.) Ellenbogenknochen
 

 
                                                           DER FRETTCHENKOPF

                                     

 

Die Wirbelformel für die Frettchen lautet: C7,T15,L5(6),S3,Cd18.
C=Halswirbel; T=Rückenwirbel; L=Lendenwirbel; S=Kreuzbeinwirbel;
                                                CD=Schwanzwirbel
Frettchen haben 14-15 Rippenpaare.Aber einige Frettchen haben 14 
Rippen auf der einen Seite und 15 Rippen auf der anderen Seite.
Die ersten 10 Rippen sind mit dem Brustbein verbunden und die 
restlichen 4-5 Rippenpaare bilden den Rippenbogen.
Bei Frettchen sind die Rückenwirbel eingefasst von dem ersten 
Rippenpaar und dem Brustbein, deshalb ist der Einlass sehr eng.
Da früher die Rückenwirbel größer und massiger waren, kann es
daher zu einer schmerzhaften Störung des normalen Schluckvorgangs
und gestörte Atemfähigkeit kommen.
Jede von den Frettchenpfoten hat fünf Klauenzehen.
Die erste Zehe von jedem Fuß hat nur zwei Zehenglieder, wohingegen
jede andere Zehe drei Glieder hat. Die Klauennägel können nicht 
eingezogen werden wie bei Katzen, sondern müssen regelmäßig
gekürzt werden.
Männliche Frettchen haben einen Penisknochen, der wie ein "J "
geformt ist. Dieser kann zu Komplikationen mit der Harnröhre führen,
wenn man mittels eines Katheders Harn entnimmt.



                                                   DIE ZÄHNE VOM FRETTCHEN


Da das Frettchen einen kleineren Kopf hat als der Marder, weißt sein 
Gebiss auch 4 Zähne weniger auf. Unten seht Ihr die Zahnformel.
° 2 Woche: erste Milchzähne kommen zum Vorschein
° 6 Woche: jetzt sollte das Milchgebiss fertig ausgebildet sein
°7.Woche: Zahnwechsel beginnt und die bleibenden Zähne kommen.
° 16.Woche: jetzt etwa sollte das Dauergebiss fertig ausgebildet sein.


                                                            DAS MILCHGEBISS

                                                                   3 I 1 C 3 P 7
                                                     ..........................=.... x2= 28
                                                                   3 I 1 C 3 P 7

                                                             I = Schneidezähne
                                                            C = Eckzähne
                                                            P = Vorbackenzähne
                                                            M = Backenzähne

                                                  
                                                            DAS DAUERGEBISS

                                                                 3I 1C 3P 1M 8
                                                      ..........................=.... x2= 34
                                                                 3I 1C 3P 2M



                                                      
DIE WICHTIGSTEN DATEN


Athemfrequenz:                         30-50 Athemzüge pro Minute 
Herzfrequenz:                            210-260 Herzschläge pro Minute
Cromosomen:                          40
Durchschnittliche Körpertemparatur: 38,8°C (37,8°C-40°C)
Umgebungstemparatur:          5°C-28°C
                                                     ( ab 31°C besteht bereits die Gefahr 
                                                      eines Hitzeschlags)
Zehen:                                        5 Zehen an jedem Fuss,Krallen können 
                                                      nicht eingezogen werden
Brustwarzen:                             8
Durchschnittliche Lebenserwartung: ca. 7Jahre

Besonderheiten:      Kein Schlüsselbein,kein Blinddarm
                                Die Schweißdrüsen sind schlecht ausgebildet.
                                Da die Tiere so nicht Schwitzen können,regulieren 
                                Sie ihre Körpertemperatur durch hecheln und 
                                reagieren sehr empfindlich auf hohe Temperaturen.
                                Es ist nur eine Arterie in der Mitte des Halsbereiches
                                angelegt,dadurch können Frettchen ihren Kopf um
                                fast 180° drehen.

  
                                                            DER RÜDE:


Ein Rüde wird von der Kopf-Rumpflänge 35-50 cm lang.
Der Schwanz misst eine Länge zwischen 13-19 cm.
Das Gewicht kommt auf 1-2 kg beim unkastrierten Rüden.
Es können aber recht stattliche Burschen werden und im
allgemeinen sind Rüden träger als Fähen,aber nicht immer 
denn Ausnahmen bestätigen die Regel.
Wenn die Rüden weit vor der ersten Ranz kastriert werden 
dann bleiben sie in der Regel kleiner und schmächtiger.
Der Rüde kommt nach dem ca. 10 Lebensmonat in die Ranz 
und wird damit auch geschlechtsreif.Durch Urintröpfchen 
markiert Er sein Revier und der Eigengeruch ist sehr stark,
auch wird sein Fell fettig,klebrig und auch struppig.
Mit seinen Artgenossen geht Er in dieser Zeit nicht gerade 
freundlich um und die Fähen werden am Kragen gepackt 
und durch die Gegend geschleift.
Der starke Geruch verschwindet sobald die Kastration erfolgt 
ist und es bleibt lediglich ein leichter Eigengeruch wie beim 
Menschen und anderen Tieren auch. 


                                            DIE FÄHE:


Eine Fähe wird von der Kopf-Rumpflänge 30-40 cm lang.
Die Schwanzlänge beträgt zwischen 11 und 16 cm.
Das Gewicht ist deutlich weniger nähmlich 500gr bis 1kg bei
unkastrieten Fähen.
Sie sind etwas zierlicher,sind dafür spritziger und kletter-
freudiger.Manchmal können es auch richtige Zicken sein
so wie unsere Mina der kleine Stinker.
Wurde eine Fähe weit vor der ersten Ranz kastriert,dann wird 
sie dicker/größer.
Auch die Fähe wird ab dem 10 Lebensmonat Geschlechtsreif 
und kommt in die Ranz.
Bei Fähen ist es dringend anzuraten sie sofort kastrieren zu 
lassen,denn bei Fähen setzt eine Dauerranz ein,die tödlich 
verlaufen wird. 
Bei der Kastration von einer Fähe sollte man darauf achten,
das "alles" heraus genommen wird. Sprich auch die 
Gebärmutter und nicht nur die Eierstöcke.Ansonsten gibt`s 
folgenschwere Erkrankungen!!!.
Es bleibt auch wie bei den 
Rüden der normale Eigengeruch zurück.
Es ist abzuraten Frettchen zu früh kastrieren zu lassen,da es 
der Entwiklung schadet. Also nicht früher wie 10 Monate!!!!!!.
Das Frettchen schwankt mit seinem Gewicht was bedeutet,
im Sommer verlieren sie an Körpergewicht und nehmen im 
Winter wieder zu.
Die Schwankungen des Gewichtes-Sommer/Wintergewicht, 
werden immer weniger,je älter sie werden. Das Gewicht 
pendelt sich zum normalen Jahresgewicht ein 
("Sommergewicht= Jahresdurchschnittsgewicht).


                                             DAS ALTER:
 
Beide Geschlechter werden zwischen 6 und 8 Jahre alt.
Leider ist ihre Lebenserwartung durch unkontrollierte
ahnungslose Hobbyzüchter mittlerweile drastisch gesunken.
Es ist zu befürchten, falls dem kein Riegel durch ein-
deutig gesetzliche Regelungen vorgeschoben wird, die
Lebenserwartung der Frettchen auf die eines Hamsters 
sinken wird !!!.


Artgerechte Fütterung

Nun, darüber wurde und wird in vielen Foren und Büchern
geschrieben und diskutiert. Für mich steht auf alle Fälle 
eines fest,je ausgewogener und abwechslungsreicher das 
Futter ist, desto gesünder und aktiver sind die kleinen
Racker. Mit den richtigen Nährstoffen versehen sichern 
wir ihre Gesundheit und Vitalität weitgehendst ab.
Oft gehört und selbst gelesen, wird von vielen Züchtern 
die Ausage getätigt, ein Frettchen benötigt nur 
Trockenfutter und Wasser. Hier und da mal ein wenig 
Katzenfutter soll nach deren Angaben genügen, um ihren 
Bedarf zu decken.
Diese Aussagen sind schlichtweg falsch und wiederspiegeln 
deren Wissen, im Bereich der Ernährung und Zucht.
Hier möchte ich euch einige Vorschläge und Tipps zur 
richtigen Ernährung geben. Die unten angeführte Futterliste 
beinhaltet größtenteils Futtersorten die ich selbst verwende 
und vom Inhalt der Nährstoffe, meiner Meinung nach gut 
geeignet sind. Jedoch sei an dieser Stelle angemerkt, die
beste Nahrung ist immer noch rohes Fleisch beziehungs-
weise Eintagsküken. Keinesfalls sollte Schweinefleisch
verfüttert werden!!.Bei Fisch nur Seefische wie zum Beispiel:
 Kabiljau,Rotbarsch,Thunfisch sowie Shrimps oder Garnelen
 verwenden. 

Nassfutterbeutel:                         Katzentrockenfutter:

Animonda Raffine                                    Hill`s      
Miamor Ragout                                Hill`s Natures Best
Jelly by Almo Nature                               Nutro
Schmusy Vollwertflakes                     Royal Canin
Nutro Choice                                     Almo Nature
Royal Canin Sensitivity S/o                  Animonda
                                                            Integra
Dosen:                                                 Kattovit
                                                          Sanabelle
Schmusy                                            Solid Gold
Animonda                                            Nutrience
Miamor            
Hills                                            
Frettchentrockenfutter:
Bozita
                                                      Ferret Complete
Schälchen:                                     Product Premium
                                                        Dr.Clauders
Animonda                                        Franke Ferret
Integra                                              Prestige Duo
Miamor                                              Totally Ferret
Yarrah

Ein großer Teil dieser Produkte kann über Zooplus und allen
Tierhandlungen bezogen werden.

Wichtig: Mineralstoffpulver ist ein wichtiger Mineralstoff-
Lieferant, allerdings sollte er spärlich eingesetzt werden !!!.
2-3x die Woche eine kleine Messerspitze ins Futter.
Bei regelmäßiger Fütterung von Eintagsküken sollte man das
Mineralstoffpulver weg lassen.
Wirksam gegen Durchfall ist das Enteroferment-Pulver, wovon
man ab und an eine kleine Messerspitze ins Futter gibt.
Erhältlich in allen Apotheken!!!. 





                       Buchtipp:





Dieses Buch ist meiner Meinung nach das Beste was es zur 
Zeit am Markt gibt.
Es ist für Anfänger und auch Fortgeschrittene ein überaus 
gutes Nachschlagewerk rund um das Frettchen. 
Hier werden nicht nur die Bedürfnisse eines Frettchens,
sondern auch diverse Krankheiten und eventuelle Auffällig-
keiten die zu einer Erkrankung führen können, genauestens 
beschrieben.
Von der Anschaffung eines Frettchens, über die Artgerechte 
Fütterung, Tipps und Tricks und Krankheiten, bis hin zum 
richtigen Umgang ist einfach alles dabei.
Also eine Investition die sich wirklich lohnt und für jedermann 
eine echte Hilfestellung ist.

Produktinformation:
Taschenbuch: 368 Seiten
Sprache: Deutsch
Größe: 23,8 x 17,6 x 2 cm
Verlag: Wiley-VCH (Weinheim) D
Preis: 25,00 Euro
Link zum Verlag:
http://www.wiley-vch.de/publish/dt/books/ISBN3-527-70156-7/?sID=4b62da80ffaa1373b61e781bd80137f7




                                            

                     Frettchenerfahrene Tierärzte in Wien


Mag.Robert BASIKA
A-1220 Wien
Meißnergasse 8 (Ecke Meißauergasse)
Tel.Nr. 01/203 58 57

Notfall: 0664/260 73 33
E-mail: robas@magnet.at
HP:http://kagran.tierarzt.at/

Diagnose-Spezialisten (Röntgen und Ultraschall)

Dr.Thomas EIBL
A-1220 Wien
Langobardenstraße 176
Tel.Nr. 01/ 283 75 70

Notfall:. 0664/950 30 30
E-mail: office@tierarzt-eibl.at
HP:http://www.tierarzt-eibl.at/

Dipl.Tzt.Dr. Hanna-Daniele VIELGRADER
A-1130 Wien
Seckendorf-Gudentweg 6
Tel.Nr. 01/ 877 20 01

Notfall: 01 877 20 80
E-mail: zoodoc@tierarzt.at

Spezialist-Chirurgie

Dr.Dragan LORINSON
A-1130 Wien
Neulinggasse 32/3
Tel.Nr. 0664/523 65 65 oder 0664/520 05 29
E-mail: vet.lorinson@chello.at
HP:http://www.vet-lorinson.com/

Spezialist-Herzultraschall und Diagnose
An der Veterinärmedizinischen Universität Wien

Med.Dr.MARKOVIC
A-1210 Wien
Veterinärplatz 1
Tel.Nr. 01/250 77/57 01

Terminvereinbarung!!!.

Tierklinik Stadlau

Dr.Volker Harra
A-1220 Wien
Hohenfeldgasse 6
Tel.Nr. 01 280 68 00
HP:
http:www.tierklinik-stadlau.at
NOTFALL:
0664 260 73 33



So, ich glaube mit dieser Seite habe ich euch erst mal genug 
Infos und Hilfestellungen gegeben, um eure kleinen Stinker
optimal versorgen zu können.Selbstverständlich aktualisiere
ich diese Seite laufend und deshalb lohnt es sich immer 
wieder mal rein zu schauen.

Das tapfere Schneiderlein





Es waren schon 25074 Besucher (58635 Hits) hier!
 
Herzlich Willkommen in Karins-Frettchen-Wonderworld
Diese Seite ist von Frettchenfreunden für Frettchenfreunde, und alle die es noch werden wollen. Schaut doch mal rein.
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=